Die Enterprise Security Platform von Palo Alto Networks steigert die Produktivität und ermöglicht über 540.000 Euro an Einsparungen bei den Betriebskosten

Santa Clara, Calif., – April 29, 2015 – Palo Alto Networks® (NYSE: PANW), der Marktführer im Bereich Enterprise Security, hat heute bekannt gegeben, dass OSRAM die Enterprise Security-Plattform von Palo Alto Networks gewählt und bereits seine Sicherheitsinfrastruktur darauf umgestellt hat. OSRAM ist einer der beiden weltweit führenden Hersteller von Beleuchtungsprodukten. mit einem Umsatz von fast 5,3 Milliarden Euro im Jahr 2013 und über 35.000 Mitarbeitern. Palo Alto Networks ermöglicht es diesem Unternehmen, Anwendungen zu kontrollieren, die Sicherheit zu erhöhen und die IT-Verwaltungskosten zu senken.
 

QUOTE

  • "Seitdem wir unsere Sicherheit auf Palo Alto Networks standardisiert haben, bieten wir unseren Abteilungen schnelleren und besseren Service, mit mehr Sicherheit und Präzision, und setzen dabei weniger Ressourcen ein. Was früher einen halben Tag in Anspruch nahm, wird jetzt in Sekundenschnelle erledigt. Wir waren angesichts der Fähigkeiten eines modernen, anwendungsbasierten Sicherheitssystems wie der Enterprise Security Platform von Palo Alto Networks total überrascht und begeistert. Es ist ein leistungsfähiges, aber benutzerfreundliches Angebot, das so gut funktioniert, dass wir gar keine anderen Optionen in Erwägung gezogen haben. Man kann den wahren Nutzen einer hochmodernen Plattform wie der von Palo Alto Networks, die aktuelle, neue und zukünftige geschäftliche Nutzungen unterstützt, gar nicht abschätzen."

– Steffen Siguda, ‎- Datenschutzbeauftragter und InfoSec Officer, OSRAM

Palo Alto Networks hat die Sicherheit verbessert und die Netzwerkverwaltung optimiert, sodass das IT-Team von OSRAM auf interne Anfragen zehnmal schneller reagieren und die Problembehebungszeiten halbieren kann. OSRAM meldet auch jährliche Einsparungen von 108.000 Euro bei Hardware- und Softwarekosten, 21.000 Euro bei Wartung und Support sowie eine Reduzierung des IT-Arbeitsaufwands um 50 %.

Das Unternehmen testete die Enterprise Security Platform von Palo Alto Networks zwei Wochen lang und erkannte bald, dass diese mehr Funktionalität und Nutzen bot als die veralteten, portbasierten Sicherheitsprodukte, die es verwendete. OSRAM schätzt sehr die Vorteile der Plattform von Palo Alto Networks, die aus den Komponenten Next-Generation Firewall, Threat Intelligence Cloud und Advanced Endpoint Protection besteht.

OSRAM implementiert Threat Prevention mit IPS, URL-Filter (PAN-DB), WildFire, Panorama und GlobalProtect™. Panorama, das zentralisierte Verwaltungssystem von Palo Alto Networks, ermöglicht es OSRAM, all seine dezentralizierten Sicherheitsgeräte und Web-Richtlinien problemlos von einem Ort und einem Interface aus zu verwalten.

WildFire bietet dem Unternehmen integrierten Schutz vor fortgeschrittener Malware und Bedrohungen, indem es unbekannte Bedrohungen, die häufig für moderne Cyberattacken verwendet werden, proaktiv identifiziert und blockiert. GlobalProtect von Palo Alto Networks erlaubt OSRAM die sichere Anwendungsaktivierung für alle Benutzer, und zwar unabhängig von deren Standort und dem jeweils für den Zugriff verwendeten Gerät.

Über OSRAM

Das in München ansässige Unternehmen OSRAM ist einer der beiden führenden Hersteller von Beleuchtungsprodukten weltweit. Zum Unternehmensportfolio gehört die gesamte Wertschöpfungskette von Komponenten – darunter Lampen, elektronische Vorschaltgeräte und Optohalbleiter wie Leuchtdioden (LEDs) – sowie Leuchten, Lichtmanagementsysteme und Beleuchtungslösungen. OSRAM hat weltweit etwa 34.000 Mitarbeiter und wies im Haushaltsjahr 2014 (das am 30. September endete) einen Umsatz von über 5,1 Milliarden Euro auf. Die geschäftlichen Aktivitäten des Unternehmens haben sich seit über 100 Jahren auf das Licht konzentriert – und damit auf die Lebensqualität. Das Unternehmen ist seit dem 8. Juli 2013 an den Börsen in Frankfurt und München notiert (ISIN: DE000LED4000; WKN: LED 400; Börsenkürzel: OSR). Weitere Informationen finden Sie unter www.osram.com.

 

Über Palo Alto Networks

Palo Alto Networks ist das führende Unternehmen in einem neuen Zeitalter von Cybersecurity. Die Lösungen von Palo Alto Networks sichern die Netzwerke Tausender großer Unternehmen, Behörden und Service Provider gegen Risiken ab. Im Gegensatz zu fragmentierten Legacy-Lösungen ist die Security-Plattform von Palo Alto Networks in der Lage, den Geschäftsbetrieb sicher zu ermöglichen. Die Lösungen schützen Systeme basierend auf dem, was in den heutigen dynamischen IT-Umgebungen am wichtigsten ist: Anwendungen, Benutzer und Inhalte. Weitere Informationen unter www.paloaltonetworks.com.

Palo Alto Networks und das Palo Alto Networks-Logo, GlobalProtect, Panorama und WildFire sind Marken von Palo Alto Networks, Inc. in den USA und/oder anderen Ländern weltweit. Alle anderen Marken, Handelsbezeichnungen und Dienstleistungsmarken die hierin verwendet bzw. genannt werden, sind Eigentum der jeweiligen Inhaber.

Ansprechpartner:

Jennifer Jasper-Smith
Head of Corporate Communications
Palo Alto Networks
1-408-638-3280
jjsmith@paloaltonetworks.com


Empfohlen

Datenblatt zur Firewall-Funktionsübersicht

Dieses achtseitige Datenblatt gibt Ihnen einen umfassenden Überblick über die wichtigsten PAN-OS-Funktionen, die die Firewalls der nächsten Generation von Palo Alto Networks antreiben.

  • 6724

Ransomware: Allgemeine Angriffsmethoden

Um sich besser vor Ransomware zu schützen, ist es wichtig, die von Angreifern genutzten Taktiken zu verstehen.

  • 295

Produktübersicht

Übersicht der Plattformspezifikationen und Funktionen

  • 235

Traps: Advanced Endpoint Protection

Palo Alto Networks Traps ersetzt herkömmliche Antivirensoftware durch multimethodischen Schutz. Diese proprietäre Kombination aus speziell entwickelten Methoden zur Abwehr vor Malware und Exploits schützt Benutzer und Endpunkte vor bekannten und unbekannten Bedrohungen. Mit Traps werden Sicherheitsverletzungen von vorne herein vermieden und nicht erst erkannt und behoben, nachdem bereits wichtige Ressourcen beschädigt wurden.

  • 15370

Die drei wichtigsten Sicherheitsüberlegungen für die Cloud

In einer Cloud-Computing-Umgebung findet kontinuierlich eine direkte Kommunikation zwischen den virtuellen Maschinen innerhalb eines Servers statt, die mitunter auch über verschiedene Vertrauensebenen erfolgt.

  • 180

Best Practices: Datensicherheit in SaaS-Anwendungen

Aperture, der SaaS-Sicherheitsservice von Palo Alto Networks, erhöht den Schutz der Next-Generation-Sicherheitsplattform von Palo Alto Networks, indem die Lösung wichtige Einblicke in Datenoffenlegungen und Bedrohungsrisiken in genehmigten SaaS-Anwendungen bietet.

  • 170