Redundanz und Stabilität.

Die Firewalls von Palo Alto Networks unterstützen eine Reihe von Redundanz- und Stabilitätsfunktionen, mit denen die Applikationen im Unternehmen stets sicher verwendet werden können.

Statusbezogene hohe aktive/passive und aktive/aktive Verfügbarkeit.

Unsere Firewalls unterstützen hohe aktiv/passiv- und aktiv/aktiv-Verfügbarkeit sowie Sitzungs- und Konfigurationssynchronisierung. Die hohe aktiv/passiv-Verfügbarkeit unterstützt herkömmliche Netzwerkdesigns, in denen der gesamte Netzwerktraffic über eine einzige Firewall läuft. In einer asymmetrischen Umgebung ermöglicht die hohe aktiv/aktiv- Verfügbarkeit die Applikationssteuerung und den Schutz vor Bedrohungen.

 

  • Aktiv/passiv: Das aktive Gerät synchronisiert permanent seine Konfigurations- und Sitzungsinformationen mit dem identisch konfigurierten passiven Gerät. Eine Heartbeat-Verbindung zwischen den beiden identisch konfigurierten Geräten ermöglicht dabei ein nahtloses Failover, falls das aktive Gerät ausfällt.

  • Aktiv/aktiv: Firewalls in einer aktiv/aktiv-Konfiguration synchronisieren permanent ihre Konfigurations- und Sitzungsinformationen. Falls eins der Geräte ausfällt, sendet eine Heartbeat-Verbindung ein Signal an das andere Gerät, um alle Prozesse zu übernehmen. Dadurch wird bei einem Geräte- oder Netzwerkausfall die Sitzungskontinuität gewährleistet. Asymmetrisch geroutete Umgebungen werden besser unterstützt, wenn zwei Geräte in einer HA-Konfiguration entweder mit virtuellen Schnittstellen oder Ebene-3-Schnittstellen eingesetzt werden. App-ID und Content-ID werden in asymmetrischen Umgebungen voll unterstützt. Aktiv/aktiv umfasst außerdem flexible Level-3-Bereitstellungsoptionen, welche die Lastverteilung und das Schnittstellen-IP-Failover unterstützen.

Integrierte Stabilität und redundante Komponenten.

Bei starkem Traffic aufkommen im Netzwerk werden die Daten- und die Steuerungsebene physisch voneinander getrennt, um ungeachtet der Traffic- oder Managementlast stets Zugriff auf die Firewall-Administration zu gewährleisten. Die Datenebene beinhaltet dedizierte Verarbeitung und Speicherung für Netzwerk, Sicherheit und Contentprüfung, die Steuerungsebene beinhaltet die dedizierte Administrationsverarbeitung und Speicherung.

 

Die PA-5000-Serie unterstützt mehrere Ebenen bei der Hardwarekomponentenredundanz mit dualer Stromversorgung und dualen, im Betrieb austauschbaren Solid-State-Festplattenlaufwerken. Das Lüfterblech kann ebenfalls im Betrieb ausgetauscht werden. Die Stromversorgung der PA-4000-Serie ist  ebenfalls Hot Swap-fähig.

CHAT
Benötigen Sie Hilfe?
Gerne beantworten wir Ihre Fragen.
Chat jetzt öffnen