Virtuelle Desktop-Infrastrukturen

Das Problem:

Dynamische Strukturen erfordern eine flexible Infrastruktur zur Unterstützung der wachsenden Zugriffsanforderungen der Mitarbeiter auf Desktops, Applikationen, und Daten. Zu einem logischen Ansatz gehört dabei der Aufbau einer virtuellen Desktop-Infrastruktur (VDI), die den Mitarbeitern ermöglicht, weltweit per Laptop, Tablet oder Smartphone zu arbeiten. Auch wenn eine solche VDI-Lösung viele Sicherheitsvorteile bietet, einschließlich zentraler Steuerung, geringerer Komplexität sowie effizientem Management von Benutzerzugriff und Rechten, ist es doch unabdingbar, die Sicherheit der gesamten virtuellen Desktopstruktur zu gewährleisten. Doch die Absicherung dieser neuen, zentralisierten Umgebung ist schwierig, inbesondere dann, wenn eine einzige IP-Adresse Tausende Benutzer repräsentiert, die alle mit unterschiedlichen Geräten auf ihre Applikationen und Daten zugreifen. Bei Einsatz einer VDI-Umgebung können die Nutzer neben ihrem jeweiligen Desktop auch auf andere Applikationen im Rechenzentrum zugreifen.

Die Lösung:

Die Firewalls von Palo Alto Networks ermöglichen für Ressourcen, auf die von virtuellen Desktops zugegriffen wird, die hochentwickelte und präzise Steuerung von Applikationen, Bedrohungsschutz, und Schutz vor Datenlecks.

 

Unsere Firewall kann dabei am Backend der virtuellen Desktop-Infrastruktur eingesetzt werden, um den Nutzern der virtuellen Desktops die sichere Nutzung von Applikationen zu ermöglichen. Die User-ID-Technologie von Palo Alto Networks ermöglicht die Erstellung von Firewall-Richtlinien auf Basis von Benutzern und Gruppen anstelle statischer IP-Adressen im Netzwerk. Die User-ID- und Terminal Serivces-Agenten ermöglichen die einfache Identifikation der Benutzer von virtuellen Desktops sowie die entsprechende Umsetung von Richtlinien, unabhängig von der Art der eingesetzten VDI-Umgebung. Zudem bieten wir eine Vielzahl an leistungsoptimierten, dedizierten Hardware-Plattformen an, welche die Skalierbarkeit anhand der VDI-Umgebung garantieren.

Mit Palo Alto Networks werden Verfügbarkeit, Performance und Skalierbarkeit der virtuellen Dasktops maximiert. Gleichzeitig ist so gewährleistet, dass die gesamte Infrastruktur vor unbekannten und zielgerichteten Malware- und anderen Angriffen geschützt ist.

Die Integration mit dem Cirtix NetScaler SDX ermöglicht eine konsolidierte Security and Appliaction Delivery Controller (ADC)-Lösung für Citrix XenApp XenDestop-Umgebungen.

Ressourcen

Whitepaper 
In diesem Whitepaper wird erklärt, wie der Einsatz von Citrix NetScaler mit den Sicherheitsplattformen von Palo Alto Networks virtuelle Desktops schützt und für die Verfügbarkeit, Performance und Skalierbarkeit der virtuellen Desktop-Infrastruktur sorgt.

Leitfaden
Dieser Leitfaden bietet Ihnen tiefgehende Einblicke darin, wie Sie Ihre Citrix XenDesktop-Umgebung mithilfe von Citrix® NetScaler® und einer Firewall der nächsten Generation von Palo Alto Networks beschleunigen und absichern.

Kurzbericht über die Citrix NetScaler SDX-Lösung
Dieser Kurzbericht beschreibt die Integration der VM-Modellreihe mit Citrix NetScaler SDX. Zu den unterstützten Systemen gehört eine konsolidierte Sicherheits- und ADC-Lösung für Citrix XenApp XenDesktop. 

CHAT
Benötigen Sie Hilfe?
Gerne beantworten wir Ihre Fragen.
Chat jetzt öffnen