München/Wien/Zürich, den 21. Mai 2019 - Palo Alto Networks gibt heute bekannt, dass SEGA Europe, der Vertriebsarm des Herstellers von interaktiven Spielen SEGA Games Co. Limited, sich für die Security Operating Platform von Palo Alto Networks als Grundlage für seinen sicheren IT-Betrieb entschieden hat. Die Lösung bietet SEGA eine zentralisierte Cybersicherheitserkennung und -prävention für seine Zentrale in London sowie fünf wichtige Entwicklungsstudios in Großbritannien, Frankreich, Bulgarien und Kanada.

SEGA ist ein Pionier für Videospiele und ein produktiver Arcade-Spiel-Produzent. SEGA Europe ist der Unterhaltungs- und Medienverlagsarm des Unternehmens, das sich auf seine vielfältige Palette von Spielen und Franchises konzentriert, darunter Total War, Football Manager und Company of Heroes. Da kreatives geistiges Eigentum im Mittelpunkt des Unternehmens steht, ist der Schutz der IT-Infrastruktur zur Unterstützung der Entwicklungsstudios von größter Bedeutung. SEGA setzte zuvor auf einen nicht mehr aktuellen Mix aus punktuellen Sicherheitslösungen, die nicht die erforderliche Sichtbarkeit und Effektivität gegen immer komplexere Cyberbedrohungen boten.

Palo Alto Networks ermöglicht es SEGA Europe, die IT-Sicherheit von einem Ansatz der Erkennung und Behebung zu einem Ansatz der aktiven Prävention umzuwandeln. So kann SEGA Europe heute Echtzeit-Bedrohungsinformationen nutzen, um Cyberbedrohungen aller Art, einschließlich Zero-Day-Angriffen, zu vereiteln, bevor sie sich geschäftskritisch auswirken können. Durch die Möglichkeit, Sicherheitsrichtlinien zentral in seiner geografisch verteilten Unternehmensumgebung zu verwalten, erhielt SEGA Europe eine einheitliche Richtliniendurchsetzung mit granularer Kontrolle. Dies gewährleistet einen sicheren, aber ungehinderten Zugriff auf Anwendungen und Ressourcen, die für die Entwicklung und das operative Geschäft des Spieleherstellers unerlässlich sind.

„Die Security Operating Platform von Palo Alto Networks bietet einen umfassenden und einheitlichen Ansatz für Cybersicherheit. So können wir das starke Fundament, das wir aufgebaut haben, weiter ausbauen, um den Bedrohungen, die von Tag zu Tag komplexer werden, einen Schritt voraus zu sein. Durch die kontinuierliche Stärkung der Sichtbarkeit, Kontrolle und Bedrohungsaufklärung müssen wir uns keine Sorgen mehr darübermachen, was unsere Benutzer tun. Wir wissen, dass unser Netzwerk und unsere Unternehmenswerte optimal geschützt sind“, kommentiert Kashif Iqbal, Head of Corporate IT and Cyber Security bei SEGA Europe.

SEGA Europe hat eine Reihe von Next-Generation-Firewalls von Palo Alto Networks implementiert und nutzt Sicherheitsfunktionen wie die App-ID-Technologie zur Erstellung anwendungsspezifischer Sicherheitsrichtlinien und den Cloud-basierten Malware-Präventionsdienst WildFire zur Erkennung und Isolierung bekannter und unbekannter Bedrohungen. Das Gaming-Unternehmen hat auch GlobalProtect eingerichtet, um sicherzustellen, dass Remote-Benutzer, wie z.B. Auftragnehmer, mit den gleichen Richtlinien und Sicherheitsmaßnahmen wie Mitarbeiter vor Ort geschützt sind. Um die Analyse und Reaktion auf Bedrohungen zu beschleunigen, nutzt SEGA Europe auch den kontextuellen Bedrohungsanalysedienst AutoFocus, der Ursachenanalysen und Einblicke in das Exploit-Verhalten liefert, so dass SEGA Europe die Ursache eines Angriffs schnell identifizieren und zukünftige Angriffe verhindern kann. Für SEGA Europe bringt die Bereitstellung globaler Bedrohungsinformationen und präventiver Fähigkeiten ein neues Maß an Komfort und Sicherheit.


Datenblatt

Produktübersicht

Übersicht der Plattformspezifikationen und Funktionen

  • 5907

Datenblatt

Datenblatt GlobalProtect

GlobalProtect dehnt den Schutz der Next-Generation-Sicherheitsplattform von Palo Alto Networks auf Ihre mobilen Mitarbeiter aus, ungeachtet von deren Standort.

  • 16633

Datenblatt

Datenblatt PA-3200 Series

Die Palo Alto Networks® PA-3200 Series der Next-Generation Firewalls umfasst die Modelle PA-3260, PA-3250 und PA-3220. Sie alle sind für die Bereitstellung mit Hochgeschwindigkeits-Internetgateways ausgelegt. Die PA-3200 Series schützt den gesamten Datenverkehr, einschließlich verschlüsseltem Datenverkehr, durch dedizier- te Verarbeitung und Speicherung für Netzwerke, Sicherheit, Threat Prevention und Management.

  • 7930

Datenblatt

PA-800 Series

Die innovativen Firewalls der PA-800 Series von Palo Alto Networks umfassen die Modelle PA-820 und PA-850. Sie wurden zum Schutz von Zweigniederlassungen und mittelständischen Unternehmen entwickelt.

  • 7956

Datenblatt

Datenblatt PA-5200 Series

Die Palo Alto Networks® PA-5200 Series der Next-Generation Firewall-Appliances umfasst die Modelle PA-5280, PA-5260, PA-5250 und PA-5220. Sie eignet sich perfekt für Hochgeschwindigkeits-Rechenzentren, Internetgateways und Bereitstel- lungen von Dienstanbietern. Die PA-5200 Series stellt durch dedizierte Verarbeitung und Speicherung bis zu 68 Gbit/s Durchsatz für die wesentlichen Funktionsbereiche Netzwerk, Sicherheit, Threat Prevention und Management bereit.

  • 7837

Datenblatt

Traps: Endpoint Protection and Response

Traps™ von Palo Alto Networks Endpoint Protection and Response verhindert Bedrohungen und koordiniert die Richtliniendurchsetzung mit der Netzwerk- und Cloud-Sicherheit, um erfolgreiche Cyberangriffe zu verhindern. Traps blockiert bekannte und unbekannte Malware, Exploits und Ransomware, indem Angriffstechniken und -verhaltensweisen beobachtet werden. Darüber hinaus erhalten Unternehmen die Möglichkeit, anspruchsvolle Angriffe automatisch zu erkennen und darauf zu reagieren, da Technologien aus dem maschinellen Lernen und der künstlichen Intelligenz (KI) zusammen mit Daten aus Endpunkt, Netzwerk und Cloud verwendet werden.

  • 18050