Die Cloud ist heute eine ganz normale Technologie. Schätzungen von Gartner zufolge wird der Gesamtwert des Cloud-Markts von 182,4Milliarden US-Dollar im Jahr 2018 auf 331,2 Milliarden US-Dollar im Jahr 2022 ansteigen. Das entspricht einer jährlichen Wachstumsrate (CAGR) von 16,1%. Angesichts der nahezu unmittelbar spürbaren Vorteile überrascht das auch nicht: Durch die Cloud-Nutzung profitieren Unternehmen von allen wichtigen Voraussetzungen für ein langfristig erfolgreiches Geschäft, von der raschen Innovation über neue, schnelle Routen zum Markt bis hin zu effektiven Möglichkeiten, neue Kunden zu finden, zu bedienen und zu halten. 

Doch trotz der immer schneller zunehmenden Cloud-Nutzung äußerten Sicherheitsexperten im Jahr 2018 verstärkt Bedenken rund um die Cybersicherheit. Bei einer Umfrage im Mai 2019 beschrieben sich neun von zehn Sicherheitsexperten als „über die Cloud-Sicherheit besorgt“ – 11% mehr als im Vorjahr. Welche Schlussfolgerungen sollten Vorstandsmitglieder und andere Führungskräfte aus den zunehmenden Bedenken der Cybersicherheitsprofis ziehen?