Um sich besser vor Ransomware zu schützen, ist es wichtig, die von Angreifern genutzten Taktiken zu verstehen. Es gibt mehrere Ransomware-Varianten, die verschiedene Angriffsvektoren nutzen. Sie gelangen beispielsweise über das Netzwerk oder SaaS-basierte Anwendungen in das Unternehmenssystem oder infizieren Endpunkte direkt. Wer dies weiß, kann seine Sicherheitssteuerung auf die gefährdetsten Bereiche fokussieren und dadurch das Infektionsrisiko reduzieren.


Empfohlen

Datenblatt zur Firewall-Funktionsübersicht

Dieses achtseitige Datenblatt gibt Ihnen einen umfassenden Überblick über die wichtigsten PAN-OS-Funktionen, die die Firewalls der nächsten Generation von Palo Alto Networks antreiben.

  • 6724

Produktübersicht

Übersicht der Plattformspezifikationen und Funktionen

  • 235

Traps: Advanced Endpoint Protection

Palo Alto Networks Traps ersetzt herkömmliche Antivirensoftware durch multimethodischen Schutz. Diese proprietäre Kombination aus speziell entwickelten Methoden zur Abwehr vor Malware und Exploits schützt Benutzer und Endpunkte vor bekannten und unbekannten Bedrohungen. Mit Traps werden Sicherheitsverletzungen von vorne herein vermieden und nicht erst erkannt und behoben, nachdem bereits wichtige Ressourcen beschädigt wurden.

  • 15370

Die drei wichtigsten Sicherheitsüberlegungen für die Cloud

In einer Cloud-Computing-Umgebung findet kontinuierlich eine direkte Kommunikation zwischen den virtuellen Maschinen innerhalb eines Servers statt, die mitunter auch über verschiedene Vertrauensebenen erfolgt.

  • 180

Best Practices: Datensicherheit in SaaS-Anwendungen

Aperture, der SaaS-Sicherheitsservice von Palo Alto Networks, erhöht den Schutz der Next-Generation-Sicherheitsplattform von Palo Alto Networks, indem die Lösung wichtige Einblicke in Datenoffenlegungen und Bedrohungsrisiken in genehmigten SaaS-Anwendungen bietet.

  • 170

Der Wert einer Next-Generation Sicherheits-Plattform: Praxisbezogene Analyse

Mit der Next-Generation-Sicherheitsplattform von Palo Alto Networks können Sie Ihr Unternehmen durch ein Single-Pass-Softwaremodul schützen, das umfassenden Kontext zu den Anwendungen sowie deren Inhalten und Benutzern bietet.

  • 163