MALWAREANALYSE MIT WILDFIRE

Noch unbekannte Angriffe automatisch finden und stoppen

Mit Info aus aller Welt immer auf dem neuesten Stand

Der cloudbasierte Malwareanalysedienst WildFire® stützt sich bei seinen umfassenden, anspruchsvollen Analysen auf Bedrohungsdaten und andere Informationen aus einer der weltweit größten Benutzercommunitys, um noch unbekannte Bedrohungen automatisch zu erkennen und Angriffen einen Riegel vorzuschieben.

 

Zero-Day-Angriffe und Malware automatisch blockieren

Mit konventionellen Malwareanalysen und Sandboxing lässt sich die Flut immer neuer Angriffsmethoden schlicht nicht stoppen. Deshalb geht WildFire über diese herkömmlichen Technologien hinaus. Es verarbeitet Bedrohungsdaten aus einer weltweiten Community mit ausgefeilten Analyseverfahren und leitet die Ergebnisse umgehend weiter, damit sie zum Schutz von Netzwerken, Endpunkten und Clouds genutzt werden können. WildFire verschickt etwa alle fünf Minuten automatisch aktualisierte Daten, sodass Sie sicher sein können, dass Ihre Infrastruktur vor Cyberattacken geschützt ist.

Neue Bedrohungen erkennen, ohne die Privatsphäre zu verletzen

WildFire erkennt noch unbekannte Bedrohungen mithilfe von Daten aus einer der branchenweit größten Communitys zur Analyse von gegen Unternehmen genutzter Malware. Zu solchen von dieser Community gemeinsam genutzten Daten gehören beispielsweise Bedrohungen, die in Netzwerken, an Endpunkten, in Clouds und bei externen Partnern aufgedeckt wurden. Zum Schutz der Anonymität der Community-Mitglieder stellt WildFire flexible Optionen zur Erfassung dieser Daten bereit, darunter regionale und staatlich betriebene Clouds, unternehmensinterne Analysen und Hybrid-Varianten. Darüber hinaus entlastet WildFire die Sicherheitsanalysten in der Community mit detaillierten Berichten über das Verhalten der gemeldeten Bedrohungen.

 

Neue Angriffsmethoden abwehren

WildFire nutzt mehrere einander ergänzende Analyse-Engines zur zuverlässigen Erkennung von Bedrohungen, darunter statische, dynamische und andere anspruchsvolle Analyseverfahren sowie maschinelles Lernen. Ein spezieller Hypervisor, Bare-Metal-Analyse und andere innovative integrierte Funktionen erkennen und vereiteln Versuche, Sicherheitsmaßnahmen zu umgehen und sorgen gleichzeitig dafür, dass Sie Angreifern immer einen Schritt voraus sind – ohne, dass Ihr Geschäftsbetrieb durch die Sicherheitsmaßnahmen beeinträchtigt wird.

 

Bedrohungen automatisch abwehren

Mit WildFire werden Malware, schädliche URLs und DNS-Abfragen sowie Kommunikation mit Command-and-Control-Servern automatisch erkannt und umgehend blockiert. Der Service muss einfach nur aktiviert werden und schützt Ihr Unternehmen dann sofort, ohne Ihre Next-Generation Firewalls oder andere Netzwerkdienste von Palo Alto Networks zu beeinträchtigen. Weitere Informationen über die aufgedeckten Bedrohungen, wie die mutmaßlichen Hintermänner und andere Kontextinformationen, sind mit AutoFocus verfügbar.

 

Ähnliche Produkte

WildFire Appliance

Ergänzen Sie WildFire mit der automatischen Entpackung, Analyse und koordinierten Abwehr von Zero-Day-Angriffen und Malware in Ihrer unternehmensinternen Infrastruktur.

Mehr dazu

AutoFocus

AutoFocus™ beschleunigt den Abgleich verschiedener Hinweise, ihre Analyse und die Einleitung erforderlicher Maßnahmen mit kontextabhängiger Threat Intelligence.

Mehr dazu

NGFW

Die Next-Generation Firewalls von Palo Alto Networks wurden für die sichere Unterstützung von Anwendungen und die gleichzeitige Abwehr aktueller Bedrohungen konzipiert.

Mehr dazu

Fordern Sie Ihren Security Lifecycle Review (SLR) an

Bei einem SLR wird der Netzwerkverkehr in Ihrer Infrastruktur analysiert. In einem umfassenden, speziell für Ihr Unternehmen erstellten Bericht werden die Anwendungen und Exploits aufgeführt, die zur Ausbeutung von Schwachstellen in Ihrer Sicherheitsinfrastruktur missbraucht werden könnten. Jetzt anfordern